Farbenprächtige Tierporträts im Puzzleformat

HEYE Puzzles: Jolly Pets

HEYE Puzzle - If Cats Could Talk (myocobo) ( Günzburg, )
Die Auswahl an Puzzle-Motiven ist üppig – für jeden Geschmack und Vorliebe gibt es entsprechende Motive. Dabei zählt nicht nur das Thema, sondern auch die Art der Darstellung. Mit auffälligen Zeichentechniken kennt sich der amerikanische Künstler Dean Russo besonders gut aus: Er verwendet zur Herstellung seiner knallbunten Tierporträts mindestens zehn verschiedene Techniken. Dabei kommen Pastellkreiden, Tinte, Buntstifte, Acryl- und Sprühfarben zum Einsatz oder er macht ganze Collagen.

Seine einzigartigen Bilder, die er öfter auch diversen Tierschutzorganisationen spendet, zeugen von großer Tierliebe. Dean Russo hat Grafik und Malerei in New York studiert. Seine Werke sind beliebt bei Sammlern auf der ganzen Welt und auf internationalen Kunstausstellungen zu sehen.

Für HEYE-Puzzle hat Russo in der Reihe Jolly Pets alle seine Lieblingstiere porträtiert – vor allem immer wieder Katzen! Lieferbar sind “Devoted 2 Cats”, “9 Lives” sowie “Dogs Never Lie”, “Wolf’s Soul” und “Wild Tiger” – alle mit 1000 Teilen – und „“Abyssinian“ mit 2.000 Teilen. Neu im Programm 2020 finden seine Fans “If Cats Could Talk – They Wouldn’t” (1.000 Teile) und “Lion’s Heart” (2.000 Teile). Die Motive von Dean Russo erkennt man sicher an der ungewöhnlichen Farbwahl – es war ihm in der Kunstschule zu langweilig, perfekte Hauttöne mischen zu müssen, und so verwendet er jetzt nur starke und unerwartete Farben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@myocobo.de.