Opa Zausel geht am Sonntag um 11 online

EDITION digital setzt im Kampf gegen Corona und Langeweile auf Kreativität

Opa Zausel geht am Sonntag um 11 online (myocobo) ( Godern bei Schwerin, )
Gegen Corona und Langeweile setzt EDITION digital auf neue Wege in der Literaturvermittlung – zum Beispiel auf Online-Lesungen, Der erste derartige Versuch startet am Sonntag, dem 26. April 2020, ab 11 Uhr mit Opa Zausel und seinem erst kürzlich bei EDITION digital veröffentlichten Kinderbuch „Die endlose Geschichte von Glück und Leid“ mit Texten und Illustrationen vom Autor. Sechs märchenhafte Geschichten beantworten Fragen danach, wo das Glück wohnt und was es am liebsten speist, aber auch wo das Leid zu Hause ist. Zudem spielen in dem sowohl als gedruckte Ausgabe wie als E-Book vorliegenden 92-seitigen Kinderbuch auch die beiden unbezähmbar neugierigen Mäuse Louis & Louise eine ganz und gar nicht unwichtige Rolle.

Termin und Uhrzeit wurden nach Angaben von Verlagschefin Gisela Pekrul so gewählt, dass die Eltern vor dem Mittagessen (Dauer 20-30 Minuten) gemeinsam mit ihren Kindern von 4 bis 10 der spannenden Lesung folgen können. Wie sie hinzufügte, richte sich die Lesung jedoch nicht nur an Eltern und ihren Nachwuchs. „Es ist zugleich auch eine Einladung an Autoren, die diese Lesung als Anregung für eigene Lesungen in Corona-Zeiten nutzen wollen. Und für alle neugierigen und junggebliebenen Erwachsenen“, so Pekrul. Denn wenn Oma und Opa schon nicht gemeinsam mit ihren Enkeln der Lesung folgen dürften, so könnten sie das aber an unterschiedlichen Orten tun, um dann mit den Kleinen am Telefon oder auch via Skype darüber zu sprechen. Die Teilnahme ist ganz einfach. Auf den Link https://us04web.zoom.us/j/2241365966 klicken (Meeting-ID: 224 136 5966) und sich einmalig das Programm von Zoom herunterladen. Für das Smartphone gibt es eine App, aber wegen seines größeren Bildschirms dürfte der PC besser geeignet sein. Das Herunterladen des Zoom-Klienten (Anleitung für Zoom-Neulinge unter https://drive.google.com/...) lohnt sich übrigens gleich mehrfach, da Opa Zausel schon weitere Lesungen mit anderen spannenden Geschichten aus seinem Buch plant. Und wer Opa Zausel schon vor dem 26. April kennenlernen will, der kann sich unter https://ogy.de/opa-zausels-interview-mit-opa-zausel ein humorvolle Video ansehen, in er sich selbst interviewt. Außerdem findet sich unter https://ogy.de/opa-zausels-total-verrueckte-kinderbuch-vorstellung ein achtminütiges Video, in dem Opa Zausel sich und seine Lieblingsgeschichte „für Menschen ab sechs“ vorstellt.

Wer aber ist eigentlich Opa Zausel? Während seiner ersten acht Lebensjahre lag er sehr häufig und oft schwer krank im Bett. Als seine Altersgenossen draußen herumtollten, schuf er sich mit Kinderbüchern seine ganz eigene kleine Welt. Auch als Besucher-Geschenke wünschte er sich nur Bücher. Zu seinem großen Glück hatte er bald viele zusammen. Bestimmt war jedes Buch 50-mal angeschaut und mehr als zehnmal vorgelesen. Und schon damals war er sich sicher: „Wenn ich groß bin, mache ich auch so ein Kinderbuch“. In Erfüllung ging dieser Wunsch jedoch erst nach dem Eintritt in den Ruhestand. Mehrere kleine Probelesungen seines Buches „Die endlose Geschichte von Glück und Leid“ belohnten ihn mit strahlenden Kinderaugen. Mehr wollte er eigentlich nie. Dort wird er wieder ansetzen.

Die endlose Geschichte von Glück und Leid. Texte und Illustrationen von Opa Zausel

ISBN 978-3-96521-210-7 (Buch), ISBN 978-3-96521-208-4 (E–Book)

92 Seiten, 12,99 € (E-Book), 19,90 € (Buch)

https://edition-digital.de/Zausel/Endlos/

Neu: Verlagsvorschau auf VLB-TIX unter

https://www.vlbtix.de/user/search/TitleKiosk.aspx?previewid=49b2b7bd-3506-40aa-9e4f-262174180f41&alreadySelected=1
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@myocobo.de.